Prüfungsämter der Geistes- und Sozialwissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Verfassen der Dissertation in einer Fremdsprache

English below

(ausgenommen Englisch)


Die Dissertation wird in den Geisteswissenschaften in der Regel in deutscher oder englischer Sprache abgefasst. 

Gemäß § 9 Abs. 5 der Promotionsordnung besteht die Möglichkeit, die Dissertation in einer anderen als der deutschen oder englischen Sprache zu verfassen. Ein formloser Antrag ist hierfür notwendig.

Die Voraussetzungen sind:

  1. Die Erstbetreuerin oder der Erstbetreuer der Dissertation äußern Ihre Befürwortung durch eine schriftliche Stellungnahme.
  2. Es gibt gute Gründe, die Dissertation in einer Fremdsprache zu schreiben (verbreitete Wissenschaftssprache des jeweiligen Fachs, Thema der Dissertation).
  3. Die Sprache, in der die Dissertation verfasst wird, ist unter den prüfungsberechtigten Mitgliedern der geisteswissenschaftlichen Fakultäten verbreitet. Im Rahmen der Auslage der Dissertationen sieht die Promotionsordnung nämlich vor, dass die Mitglieder der Fakultäten 09 bis 13 die Dissertationen einsehen können, um gegebenenfalls eine Stellungnahme abzugeben (siehe § 11 Abs. 2 der Promotionsordnung). Dieses Recht auf Einsicht- und Stellungnahme darf nicht beeinträchtigt werden.
Sowohl der Antrag, als auch die Befürwortung der 1. und 2. Betreuungsperson müssen unterschrieben zusammen im Prüfungsamt eingereicht werden.

Bisher sind Dissertationen in folgenden Sprachen verfasst worden: Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch.

Wird eine Dissertation nicht auf Deutsch verfasst, so ist in der Dissertation eine deutsche Zusammenfassung hinzuzufügen (siehe hierzu die Hinweise zur Zulassung zur Promotionsprüfung).

 

Writing the dissertation in a foreign language

(except English)


In the humanities the dissertation is usually written in German or English.

According to § 9 (5) of the doctoral degree regulations it is possible to write the dissertation in a language other than German or English. An informal application is required for this.

The conditions are:

  1. The first supervisor of the dissertation expresses his or her support in a written confirmation.
  2. There are good reasons for writing the dissertation in a foreign language (common scientific language of the respective subject, subject of the dissertation).
  3. The language is common among the members of the humanities and social sciences faculties who are entitled to take the examination. According to the doctoral regulations the examinas are entitled to view the dissertation and the reports (see § 11 (2) of the doctoral degree regulations). This right of viewing and statement must not be undermined.

The application as well as the confirmation of the first and second supervisor have to be signed and submitted together at the Examination Office!


Dissertations have so far been written in the following languages: French, Italian, Spanish and Russian.

If a dissertation is not written in German, a German summary must be included in the dissertation (see the information on admission to the doctoral examination).